Wir lieben Second Hand Mode!

„Ich bin gegen Mode, die vergänglich ist. Ich kann nicht akzeptieren, dass man Kleider wegwirft, nur weil Frühling ist.“ ~ Coco Chanel

Danke, danke, danke! Ganz im Gegensatz zur meist schnelllebigen Fashionwelt konnte die große Designerin Mode noch von einem Trend unterscheiden. Wir möchten uns Coco Chanel anschließen und euch heute eine wunderbare Alternative aufzeigen – Second Hand Mode 🙂

Eindrücke

Ein paar Eindrücke von unserem wunderbaren Fotoshooting 🙂

Welche Frau träumt nicht von einem Kleiderschrank voller toller Klamotten, der zu jeder Gelegenheit das Richtige bietet? Billig sollte es natürlich auch noch sein… Auf dieser Logik baut leider die Wegwerf-Mentaltität der meisten großen Konzerne auf. Bei ihnen geht es nur darum, viele billige Klamotten produzieren, damit sich jeder zu jeder Jahreszeit einen komplett neuen Kleiderschrank leisten könnte. Das ist, um mit den Worten von Coco zu sprechen, keine Mode. Kleidungsstücke werden nicht weggeworfen, nur weil sich die Jahreszeit ändert oder ein Trend vorbei ist. Den Preis für die billigen Kleider zahlen nicht wir, sondern die Umwelt und ihren Ressourcen (nachhaltig-leben.de) und die Menschen in der Produktionsländer. Die Bilder aus Rana Plaza stecken uns wohl allen noch in den Knochen.

Zum Glück gibt es Möglichkeiten, das zu umgehen. Der Markt für nachhaltige Mode, die bio, öko und fair gehandelt ist, ist in den letzten Jahren wahnsinnig gewachsen. Allerdings muss man sich das auch leisten können, und mehr als drei oder vier Teile pro Jahr sind da bei einem Studentengeldbeutel nicht drin. Die halten dafür aber echt lange 🙂 Wer trotzdem immer mal wieder frischen Wind in den Kleiderschrank lassen will, kann auf Second Hand Klamotten zurückgreifen. Das ist ein toller Weg, öfter mal etwas „Neues“ zu tragen, viel Geld zu sparen und die eigenen, noch gut erhaltenen Sachen weiterzugeben. Diese Kleidungsstücke wurden schon produziert und verursachen keinen zusätzlichen ökologischen Einfluss. Außerdem verlängert sich durch das Weitergeben der Lebenszyklus eines einzelnen Teils.

Wir lieben Kleider aus zweiter Hand 😀 ❤ Deshalb findet ihr in diesem Beitrag unsere Lieblings-Looks aus Second Hand Kleidern, Selbstgemachtem und Flohmarktfundstücken. Nehmt euch doch die Zeit, die Bilder aufzurufen und durchzuklicken. In den Galerien findet ihr mehr Informationen über die einzelnen Kleidungsstücke.

Die Second Hand Einkaufswelt bietet viele Verlockungen. Wegen der billigen Preise und dem guten Gewissen – ist ja alles ganz ökologisch – wird man leicht verleitet, viel zu viel zu kaufen. Das beschreibt auch die Autorin dieses Artikels. Sie ist in den Sog des Online-Kleidertausch (z.B. Kleiderkreisel) gekommen und kauft und verkauft ständig. Bei Online-Käufen gibt es das Problem der Transportwege. Man weiß nie genau, wie lange die Sachen schon unterwegs waren, wohin du deine schicken sollst und ob du deinen Einkauf nicht wieder zurückgeben musst. Und egal wo man kauft: Die Selbstdisziplin sollte man nicht ganz aufgeben. Auch wenn viele Kleider wirklich billig sind, kann man immer überlegen was davon zum jetzigen Kleiderschrank passt und wie oft man die neuen Sachen dann wirklich tragen wird. Letztenendes sollte man nur das kaufen, was man wirklich braucht – und nur zwei oder drei Teile mehr 😉

Ich würde vorschlagen, vor Ort zu kaufen. Es gibt viele Möglichkeiten: Von Kleidertausch-Partys über Hofflohmärkte, Läden oder Second Hands in Gemeinden. Gerade jetzt ist die Zeit für Frühjahrseinkäufe. In lokalen Pfarreien oder Gemeinden gibt es meistens Informationen, wo die nächsten Märkte stattfinden.

Unser Geheimtipp und Lieblingsshopping-Ort ist der Second Hand für Frauen in München – Allach. Schon kommenden Samstag (12.03.16) gibt es wieder die Möglichkeit, auf dem Frauenflohmarkt auf die Jagd nach wunderbaren Klamotten zu gehen, tolle Frauen zu treffen und im Anschluss noch Kaffee und Kuchen zu genießen. Hier sämtliche Informationen:

Mein ganz besonderer Dank geht an die fantastischen Models Anna & Valentina, die mit Taschen voller Second Hand Mode angerückt sind und die einstelligen Gradzahlen im Garten gekonnt ignoriert haben. Die Mädls von GNTM können sich von euch noch viel abschauen, ihr seid die Besten ❤ Genauso großen Dank an die tolle Photografin Vero, die uns mit so viel Ausdauer in Szene gesetzt hat und nicht nur diese, sondern auch die meisten anderen Fotos für diesen Blog schießt (also alle schönen 😉 ). Danke 😀
Eure Franziska

Signatur

Advertisements

8 Gedanken zu “Wir lieben Second Hand Mode!

  1. Pingback: Lösungen für den Weltverbrauch #StoptheOvershoot | Grünes Element

  2. Pingback: 1/2 Jahr Grünes Element: Rückblick | Grünes Element

  3. Pingback: 1/2 Jahr Grünes Element: Rückblick | Grünes Element

  4. Pingback: DIY-Abschminkpads selber nähen | Grünes Element

  5. Pingback: Welt-Wasser-Tag 2016 | Grünes Element

  6. Pingback: Ausgewaschene Hosen nachfärben – lohnt sich das? | Grünes Element

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s