Brauchen wir bessere Vorsätze? – Ja!

Wir starten gut gelaunt, voller Motivation und mit großen Erwartungen in das Jahr 2016. Bereits 2015 war dank euch wunderbaren Lesern eine tolle Erfahrung für uns! Obwohl wir nur drei Monate lang gebloggt haben, hatten wir etwa 500 Aufrufe, treue Follower auf Facebook und Twitter und schon einige Stammleser. Das ist ein super Anfang und wir möchten uns sehr bei euch bedanken 🙂

Nicht nur in der Blogging-Sphäre hat sich einiges getan. Durch die Recherchen zu den Beiträgen konnte ich viel Neues erfahren und habe endlich damit begonnen, mich mit vielen wichtigen Umweltthemen intensiv zu beschäftigen. So habe ich schon sehr viel gelernt, aber ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.
2015 brachte außerdem viel mehr Ordnung im Kleiderschrank und mehr Geld in der Kasse, weil ich bewusst viele Kleidungsstücke aussortiert und auf Flohmärkten weiterverkauft habe. Außerdem konnte ich durch Second Hand nicht nur Geld dazuverdienen, sondern auch einiges sparen und gleichzeitig toll Sachen einkaufen – aber dazu ein andermal mehr. Nicht nur Kleider, sondern auch andere Besitztümer konnte ich weiterverkaufen oder spenden und so mehr Ordnung, Überblick und auch mehr Leichtigkeit in meine Besitztümer bringen. Wenn man wenig(er) hat, muss man sich auch um weniger kümmern und hat mehr Zeit für andere Unternehmungen. Diese Zeit habe ich unter anderem investiert, um wieder bewusster Kontakt zur Natur zu suchen, lange Spaziergänge zu machen, dabei Fotos zu schießen und sogar mal wandern zu gehen! (Bis vor ein paar Monaten wäre das noch undenkbar gewesen 😉 ) Das hat mich persönlich ruhiger werden lassen und führt mir gleichzeitig vor Augen, dass wir in einer wunderbaren und schützenswerten Welt leben.

2016 sollte natürlich genauso erfolgreich weiter gehen, und dafür haben wir uns einige gute und grüne Vorsätze aufgeschrieben:

P1070939

Vorsätze sind ja immer so eine Sache: Oft werden sie schon nach ein paar Tagen wieder vergessen oder über Bord geworfen, wie man an der Besucherzahl von Fitness-Studios oder Sportkursen ganz gut sehen kann. Wenn man nicht aufpasst, kann einem das selbst auch ganz schnell passieren, vor allem wenn man zu viel auf einmal will und ganz fixiert auf seine Vorsätze ist.
Dennoch halte ich gute Vorsätze für sehr wichtig: Wenn man es richtig anpackt, können sie gelingen und viel gutes für dich selbst und für andere bewirken, und mindestens einmal im Jahr sollte man sich Zeit nehmen und überlegen, wo man hinmöchte und was man am eigenen Leben verändern sollte. Damit das dann auch gelingt, kann man verschiedenstes probieren: Zielsetzungstechniken, Haftzettel am Spiegel oder die Versuchung (z.B. Schokolade) gleich ganz aus dem Haus verbannen. Meiner Erfahrung nach ist das aber alles schwierig, weil solche Vorsätze ja ein ganzes Jahr lang durchgehalten werden wollen und oft nicht von jetzt auf gleich umsetzbar sind. Bei mir funktionieren gute Vorsätze am besten, wenn ich sie aufschreibe (hiermit erledigt!), mir genau überlege, was ich damit eigentlich meine und was ich möchte, mir Mitstreiter suche und mit Freunden spreche, die ähnliches vorhaben, mich regelmäßig an die Vorsätze zurückerinnere (alle drei Monate steht in meinem Kalender: Lies doch mal wieder deine guten Vorsätze 🙂 ) und vor allem nicht verkrampfe: Wenn es am Anfang nicht klappt, ist es auch nicht so schlimm! Angeblich muss man eine neue Verhaltensweise nur 20 Tage lang praktizieren, bis sie einem schon in Fleisch und Blut übergegangen ist.
Grade bei Umweltthemen ist es noch einmal extra schwierig, da sie oft einen Verzicht beinhalten. Hier könnte es helfen, die Vorsätze positiv zu formulieren: Ich darf / Ich möchte / Ich werde statt Ich darf nicht / Es ist mir verboten / Ich werde nie wieder… Das ist auch keine Patentlösung, denn auch als Vegetarier ist „Ich möchte nur noch gesundes Gemüse essen“ nur ein schwacher Trost, weil Salami nun mal verdammt gut riecht! Aber was solls: Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, und wenn du der Salami widerstanden hast, kannst du dir dafür eine andere Belohnung gönnen 🙂

Ich wünsche Dir ein tolles und erfolgreiches Jahr 2016 mit vielen #bessereVorsätze !

Franziska

Vorlage_Bolgunterschrif_links

Mit diesem Artikel möchte wir uns gerne in die Blogparade von WWF einreihen. Schaut doch auch da mal vorbei!

Advertisements

3 Gedanken zu “Brauchen wir bessere Vorsätze? – Ja!

  1. Pingback: 1/2 Jahr Grünes Element: Rückblick | Grünes Element

  2. Liebe Franziska,
    vielen Dank für deinen Beitrag zu unserer Blogparade! Deine Gedanken und deine Erfahrungen werden sicher auch andere inspirieren und bereichern 🙂

    Viele Grüße, dein WWF-Team.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s