#Ausgetauscht: Haarseife statt Shampoo

Ich kann nur eins sagen: Ich liebe meine neue Haarseife! Ich bin in jedem Aspekt von ihr positiv überrascht worden und kann den Gebrauch von diesem „festen Shampoo“ nur empfehlen.

P1080063

Aloe Vera Haarseife von Savion.

Früher oder später möchte ich NoPoo ausprobieren, also die Haare nur noch mit Wasser zu waschen. Da aber viele Leute von sehr fettigen Haaren in einer Umstellungszeit von bis zu zwei Monaten berichten, ist das für den Alltag nicht so geeignet. Bis vorletzte Woche habe ich mich immer über die Plastikflaschen des Shampoos geärgert. Ein ganz anderer Punkt ist, dass ich von den zig Inhaltsstoffen in meinen Shampoos vielleicht drei erkenne und einschätzen kann.

Dank der Eröffnung von OHNE habe ich jetzt für mich eine Lösung gefunden. Mein neuer Bad-Liebling ist die Aloe Vera-Haarseife von Savion, die unverpackt und nur mit einer Papierbanderole verkauft wird. Ich hatte erwartet, dass man mit der Seife wie wild an den Haaren rubbeln muss, damit sie schäumt, und dass die Haare danach eher strohig wirken (Stichwort Kernseife!). Aber genau das Gegenteil! 😀
Erstmal riecht die Seife super, lässt sich plastikfrei einkaufen und auch lagern. Man muss damit nur leicht über den Kopf reiben, um wirklich schönen Schaum zu erzeugen. Mich persönlich stört es nicht, dass der Schaum auf der Haut sehr „seifig“ riecht, ich habe das aber von anderen gehört. Die Waschleistung ist echt toll, die Haare wirken genauso wie nach dem Waschen mit Shampoo, sind fluffig, weich und riechen frisch. Außerdem bleiben sie lange schön, nur alle drei Tage Haare waschen ist kein Problem, warten bis zum vierten Tag geht auch noch.
Eine Sache hat mich besonders gefreut: Ich habe lange, eher feine Haare, die an den Spitzen leicht brechen und fliegen, weil sie so leicht sind. Im Gegenlicht entsteht so ein Heiligenschein-Effekt, kennt ihr das? Auf jeden Fall, ich dusche mit Haarseife und der erste Kommentar ist: „Wow, deine Haare sehen viel besser aus! Die sind ja viel dunkler geworden…“ Nein, färben tut die Seife nicht, aber bei mir hat sie die Haarstruktur sehr zum Positiven verändert. Die Haare sind jetzt fester, wirken dicker und fliegen nicht mehr so. Ich bin absolut glücklich 🙂

Von den Inhaltsstoffen her versteh ich zwar nicht unbedingt mehr, aber es sind insgesamt weniger als bei herkömmlichem Shampoo. Allein wegen der Plastikersparnis lohnt sich die Seife. Ich kann Haarseife auf jeden Fall nur empfehlen und werde sie bestimmt weiter kaufen!

Beste Grüße, Franziska

Signatur

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “#Ausgetauscht: Haarseife statt Shampoo

  1. Pingback: 1/2 Jahr Grünes Element: Rückblick | Grünes Element

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s