#Weltklimaabkommen :D

Endlich! Die Erleichterung ist greifbar: Es gibt ein globales Weltklimaabkommen! Wir fassen die wichtigsten Ergebnisse kurz für Dich zusammen.

P1040406

Die weltweiten Demonstrationen haben Wirkung gezeigt – es gibt einen ambitionierten Weltklimavertrag.

Minutenlanger Applaus und Politiker mit Tränen in den Augen:  Die Erleichterung ist deutlich zu spüren – bei Politikern, Umweltschützern und Bürgern. Mit einem Tag Verspätung einigten sich 195 Staaten auf ein gemeinsames Weltklimaabkommen. Darin sind wichtig Ziele für den Klimaschutz festgeschrieben:

  • Erstes Ziel: Den Klimawandel stoppen! Schon die erste Seite des neuen Klimavertrages macht Mut. „Recognizing that climate change represents an urgent and potentially irreversible threat to human societies and the planet and thus requires the widest possible cooperation by all countries, and their participation in an effective and appropriate international response, with a view to accelerating the reduction of global greenhouse gas emissions, Also recognizing that deep reductions in global emissions will be required in order to achieve the ultimate objective of the Convention and emphasizing the need for urgency in addressing climate change, […]“1
  • Minimalziel ist eine Erderwärmung um 2° Celsius, angestrebt ist aber die Begrenzung der Erderwärmung auf weniger als 1,5° Celsius – ein sehr wichtige Schritt! Der Begriff „Dekarbonisierung“ (Absenken des CO2-Ausstoßes der Weltwirtschaft auf 0 durch Abkehr von fossilen Brennstoffen) fällt allerdings nicht.2
  • In der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts soll die Welt treibhausgas-neutral werden. Das ist wichtig, weil nicht nur CO2, sondern alle Treibhausgase mit eingeschlossen sind.3
  • Der Weltklimavertrag gilt als starkes Signal an Investoren, sich aus dem Bereich der fossilen Brennstoffe zurückzuziehen und ihr Geld lieber in erneuerbare Energien zu stecken4.
  • Entwicklungsländer erhalten von den Industrienationen weitreichende Hilfen für den Ausbau erneuerbarer Energien sowie zur Begrenzung der bisher angerichteten Schäden.2
  • Die Staaten sollen ihre Klimaziele alle fünf Jahre nachbessern. Dies ist dringend nötig, da momentan eine riesige Lücke zwischen dem angestreben Ziel von 1,5° und den bisherigen Selbstverpflichtungen der Staaten zu schließen. Ohne Nachbesserung würde sich die Welt um etwa 2,7° erwärmen. Außerdem sollen die Fortschritte transparent für alle gemacht werden.3
  • Der Vertrag soll 2020 in Kraft treten. Besonders wichtig: Er soll rechtlich verbindlich sein. Wenn am 22. April 2016 mindestens 55 Staaten, die zusammen für mindestens 55% des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich sind, den Vertrag unterzeichnen, gilt er als bindend2.

Nur für sich genommen wird der Weltklimavertrag unser Klima nicht retten. Jetzt müssen die Politiker der einzelnen Länder auch beweisen, dass sie es ernst meinen, ihre Ziele schnell nachbessern und konsequent verfolgen. Dennoch geht von Paris ein enormes Signal aus: Die Welt stellt sich dem Klimawandel entgegen! Tatsächlich sind unsere Forderungen an die Politiker fast alle umgesetzt worden: Der komplette Umstieg auf Erneuerbare bis 2050, das (minimale) Erreichen des 2°-Ziels, verbindliche Ziele und Transparenz zwischen den Staaten. Sanktionsmechanismen bei Nicht-Erreichen der Ziele gibt es unseres Wissens noch nicht. Auch wird der Peak des Ausstoßes von Treibhausgasen wohl nicht im Jahr 2020, sondern deutlich später liegen.

Dennoch sind wir insgesamt sehr zufrieden und vor allem glücklich mit dem Weltklimavertrag. Die globale Gemeinschaft hat ihre Handlungsfähigkeit bewiesen. Wir dürfen uns nur nicht darauf ausruhen – jetzt gilt es erst recht, Klimaschutz auch im Kleinen umzusetzen.

Dein Team Grünes Element

Den Weltklimavertrag im Originaltext findest Du hier.


 

1.United Nations. (2015, 12.12.) Adoption of the Paris Agreement. Online unter http://unfccc.int/resource/docs/2015/cop21/eng/l09r01.pdf

2. Stukenberg, K. (2015, 12.12.) Das Wunder von Paris. Online unter https://greenpeace-magazin.de/nachrichtenarchiv/das-wunder-von-paris

3. BMUB. (2015, 12.12.) Klimaschützer schreiben Geschichte. Online unter http://www.bmub.bund.de/presse/pressemitteilungen/pm/artikel/klimaschuetzer-schreiben-geschichte/

4. SZ. (2015, 13.12.) Weltklimavertrag steht: Wendepunkt für Politiker und Investoren. Online unter http://www.sueddeutsche.de/news/wissen/klima-weltklimavertrag-steht-wendepunkt-fuer-politiker-und-investoren-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-151213-99-292703

Advertisements

2 Gedanken zu “#Weltklimaabkommen :D

  1. Pingback: 1/2 Jahr Grünes Element: Rückblick | Grünes Element

  2. Pingback: 1/2 Jahr Grünes Element: Rückblick | Grünes Element

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s