3 Wege aus dem Geschenke-Wahnsinn

In genau einem Monat ist Weihnachten, und damit beginnt wieder der alljährliche Wahnsinn: Wem schenke ich was, wie teuer darf es sein, wie viele Geschenke insgesamt, und wann kaufe ich das alles??? So wird die besinnlichste Zeit des Jahres zur stressigsten: Statt Vorfreunde kommt Hektik auf. Doch es gibt einfache und schöne Wege, den Stress zu reduzieren, umweltfreundlich zu schenken und trotzdem alle glücklich zu machen 🙂

VA_Weihnachtsgeschenke_k

1. Zeit schenken

Weihnachten ist die Gelegenheit, um anderen Menschen zu zeigen, dass sie dir wichtig sind. Mit einem in Hektik gekauften Geschenk wirst du dem nicht gerecht. Nimm dir stattdessen Zeit: Um dir ein Geschenk zu überlegen, um es sorgfältig auszusuchen, zu verpacken und schön zu überreichen.

Ein ganz besonderes Geschenk wird es, wenn du deinen Freunden und deiner Familie etwas Selbstgemachtes unter den Baum legen kannst. Das muss keine Bastelei sein, sondern zum Beispiel etwas Kulinarisches: Eine Box voll Plätzchen oder Lebkuchen kann ein tolles Geschenk sein! (Vor allem für Eltern, Großeltern oder Naschkatzen 😉 )

Besonders engen Freunden oder dem Partner kann man auch Zeit im wahrsten Sinne des Wortes schenken. Überleg dir eine spannende Aktivität, eine kleine Reise oder einen Tagestrip, die beiden Spaß machen wird, und verschenke eine Einladung dazu. Weihnachten ist das Fest der Liebe: Was kann man seinen Liebsten da Schöneres schenken als ein gemeinsames Erlebnis? 🙂

2. Weihnachts-Wichteln

Oft treten Geschenk-Probleme im Freundeskreis auf: Wem schenke ich was, wer bekommt nichts? Und wie soll ich mir das alles leisten?

Anstatt jedem eine Kleinigkeit zu schenken, sollte man sich lieber auf eine Person konzentrieren und etwas mehr in ein qualitatives, persönliches und passendes Geschenk zu stecken. Eine Möglichkeit ist, in einer größeren Gruppe zu wichteln. Dabei wird im Voraus festgeleg, wer beim Wichteln mitmachen will. Danach bekommt jeder, der mitmacht, eine andere Person aus dem Kreis zugelost: Ihr wird dann zu Weihnachten ein Geschenk gemacht. (Ob die Geschenke offen überreich werden oder verdeckt, so dass jeder raten muss, von wem er beschenkt wurde, kann man sich aussuchen.) So bekommt jeder ein Geschenk, in das mehr Zeit und Sorgfalt gesteckt werden kann, als wenn jeder für jeden eine Kleinigkeit besorgt. Hoffentlich ist so die Freude für jeden größer 🙂 Die Umwelt freut sich auch – viele Weihnachtsgeschenke sind dann doch nicht erwünscht und landen im Müll oder werden umgetauscht. Mit einer entspannten Auswahl für nur eine Person erwischt man hoffentlich ein Geschenk, dass dann auch gefällt 🙂 Und weil man nur eines besorgen muss, schont es Zeit, Budget und Ressourcen.

 

3. Spenden statt schenken

Eine Option, die nicht jedem gefällt: Einfach mal auf Geschenke verzichten und stattdessen an andere denken. Dieses Verhalten sollte vorher in der Familie oder im betreffenden Kreis abgesprochen werden, damit es keine Missverständnisse gibt 😉
An Weihnachten auch an andere Menschen und an die Umwelt zu denken, trifft den Sinn des Festes. Im Sinne der Nächstenliebe kann man auf eigene Geschenke verzichten oder sich nur etwas Kleines wünschen, und stattdessen einen Betrag an eine Organisation oder ein Hilfswerk schenken. Hier gib es verschiedenste Möglichkeiten: Über Unterstützung für Flüchtlinge bis zu Spenden für Naturschutz kann man für alles spenden und so an Weihnachten etwas Gutes tun 🙂

FF_Geschenkpapier

Hoffentlich helfen dir diese Ideen, deinen vorweihnachtlichen Stress zu reduzieren und den Menschen in deinem Umfeld zu Weihnachten Freude zu machen 🙂

Was hat das jetzt mit dem Umweltgedanken zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Doch wenn du weniger verschenkst, schonst du Umwelt und Ressourcen, und wenn du Zeit und Sorgfalt in die Geschenke steckst, machen sie allen sicher Freude – denn auch deine Freunde und Familie gehören zu deiner Umwelt 😉
Und nicht zuletzt: Was gut für Dich ist, ist auch gut für Deine Umwelt. Weniger Stress, weniger Ausgaben, weniger Ressourcenverbrauch, dafür schönere Geschenke – das wär doch was 🙂

Vorweihnachtliche Grüße
Franziska vom Team Grünes Element

Advertisements

2 Gedanken zu “3 Wege aus dem Geschenke-Wahnsinn

  1. Pingback: 1/2 Jahr Grünes Element: Rückblick | Grünes Element

  2. Pingback: Oh du Fröhliche…?! | Grünes Element

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s